Prinz Leopold von Bayern

Sehr geehrte Aussteller,
sehr verehrte Damen und Herren,


Jagd und Fischerei haben bei uns
Wittelsbachern eine große Tradition!
Dass Deutschlands schönste Jagdmesse
jetzt bei uns stattfindet, freut mich sehr
und ich bin sicher, dass auch die
Jägerinnen und Jäger, die Fischerinnen
und Fischer gerne in unser Jagdschloss Grünau
in Neuburg an der Donau kommen werden!
Gelegen im größten zusammenhängenden Auwaldgebiet Europas
ist das Schloß von München bis Nürnberg schnell erreichbar
und die unmittelbare Nähe zu Ingolstadt und zur Autobahn
ist auch ein großer Vorteil!
Dass das wunderschöne Jagdschloss unserer Vorfahren mit den
Internationalen Jagd-und Fischereitagen wieder zum Zentrum
für Jäger und Fischer aus dem In und Ausland wird und
dass Kunst, Kultur, Brauchtum und Tradition aber auch
geselliges Beisammensein mit Musik und Tanz hier
wieder zuhause sind, darauf freue ich mich schon heute!



Gemeinsam
für Wild, Jagd und Natur


383.828 – so viele Jagdscheininhaber gibt es in Deutschland. Deutlich mehr als im Vorjahr und so viele wie nie zuvor. Jagd bedeutet mit der Natur leben und sie erhalten. Wir alle – ob mit Jagdschein oder ohne – sind Teil einer Kulturlandschaft und haben gemeinsam Verantwortung für unsere Tier- und Pflanzenwelt. Deshalb ist es wichtig, die Interessen der Jägerschaft nicht nur zu repräsentieren, sondern sie auch aktiv im Dialog mit der Öffentlichkeit zu vertreten. Aus diesem Grund engagieren wir uns auch mit anderen Landnutzern im Aktionsforum Natur, um deutschlandweit vernetzt unsere Interessen wahrnehmen zu können. Auf den Internationalen Jagd- und Fischereitagen tun Jägerinnen und Jäger genau das: Ob mit Greifvögeln und Jagdhunden auf der Bühne oder im Gespräch bei Wildbret-Häppchen, wir informieren über Wild, Jagd und Natur. Denn nur durch ehrenamtliches Engagement und gezielte Öffentlichkeitsarbeit können wir die Jagd, wie wir sie kennen, im Kern erhalten und zukunftsgerecht weiterentwickeln. Packen wir es gemeinsam an, vom 12. bis 14. Oktober im Jagdschloss Grünau in Neuburg an der Donau!

Mit Waidmannsheil, ihr Hartwig Fischer
Präsident des Deutschen Jagdverbandes

Präsident des Deutschen Jagdverbandes Hartwig Fischer

Hartwig Fischer
Präsident des Deutschen Jagdverbandes




Grußwort von
Roland Weigert
Landrat des Landkreises
Neuburg-Schrobenhausen

Herzlich willkommen im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen!


Unser Landkreis ist reich an Natur- und Kulturschätzen. Davon können sich die Besucher und Aussteller der Jagd- und Fischereitage auf Schloss Grünau überzeugen. Mit dem Jagdschloss der Wittelsbacher haben die Veranstalter den passenden Messestandort gewählt. Auf ge-schichtsträchtigem Boden mitten im Auwald finden die Jagd- und Fischereitage eine Umgebung, in der das abwechslungsreiche Programm hervorragend zur Geltung kommt. Tanz und Konzerte, Vorführungen mit Greifvögeln und Jagdhunden, Vorträge und Sonderschauen – bei diesem ansprechenden Angebot bin ich mir sicher, dass nicht nur „Weidmänner“ und „Petrijünger“ aus nah und fern die Messe besuchen werden, sondern auch zahlreiche weitere Gäste, die die stimmungsvolle Atmosphäre am Jagdschloss Grünau genießen möchten.

Ich freue mich, dass die Veranstalter das Messeangebot im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen bereichern und den Themen Jagd und Fischerei ein öffentlichkeitswirksames Podium bieten. Allen Ausstellern und Besuchern wünsche ich erlebnisreiche Messetage und viele gute Gespräche.

Landrat Roland Weigert

Roland Weigert
Landrat des Landkreises Neuburg-Schrobenhausen




Grußwort des
Oberbürgermeisters
Dr. Bernhard Gmehling
zu den 5. Internationalen
Jagd- und Fischereitagen
vom 12. bis 14. Oktober 2018
auf Schloss Grünau


Verehrte Gäste,
liebe Freunde der Jagd und Fischerei,

das im Herzen Bayerns gelegene Neuburg an der Donau ist weithin bekannt als Renaissance- und Kulturstadt. Ein vielfältiges Freizeitangebot und die zunehmende Zahl von überregionalen Veranstaltungen lassen Neuburg aber auch immer mehr als echte Erlebnisstadt ins Blickfeld rücken. Die 5. Internationalen Jagd- und Fischereitage in unserem prächtigen Schloss Grünau fügen sich als weiterer Höhepunkt in unseren ohnehin schon reichen Veranstaltungskalender.

Treffender kann man die Örtlichkeit für die renommierte Themenmesse ohnehin nicht wählen, erbaute unser Pfalzgraf Ottheinrich die idyllisch gelegene Anlage vor den Toren Neuburgs doch einst als Jagdschloss. Ich bin schon sehr gespannt, wie die erfahrenen Veranstalter der Reich Messen GmbH im Oktober das Anwesen der Wittelsbacher zu einem Mekka für Jäger, Fischer und Naturliebhaber werden lassen.

Mein Dank gilt Hans-Joachim und Hubertus Reich mit ihrem Veranstaltungsteam für ihre Bemühungen und ihren Einsatz bei der Organisation und Durchführung dieser landesweit beachteten Messe. Als Oberbürgermeister begrüße ich alle Aussteller und Besucher sehr herzlich in unserer schönen Stadt. Der Veranstaltung wünsche ich einen guten Verlauf und den verdienten Publikumszuspruch.

Dr. Bernhard Gmehling

Dr. Bernhard Gmehling
Oberbürgermeister




Grußwort
Michaela Kaniber
Bayerische Staatsministerin
für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten

Jagd und Fischerei haben in Bayern eine lange Tradition und liegen gleichzeitig absolut im Trend, wie die steigenden Teil-nehmerzahlen bei der Jäger- und Fischerprüfung beweisen! Das freut mich, denn Jagd und Fischerei leisten einen unver-zichtbaren Beitrag für den Erhalt und die Entwicklung unserer wertvollen Natur- und Kulturlandschaft in Bayern. Jägerinnen und Jäger sorgen für einen artenreichen und gesunden Wild-bestand, engagieren sich für Natur- und Artenschutz und hel-fen, Wildschäden zu vermeiden. Unsere Angelfischer pflegen die Gewässer, gehen achtsam mit den Ressourcen um und nutzen sie nachhaltig.

Tradition braucht aber auch Innovation. Die Internationalen Jagd- und Fischereitage sind dabei die ideale Plattform um beides zu vereinen. In der beeindruckenden Kulisse von Schloss Grünau können sich Jäger, Fischer und Naturliebha-ber über die neuesten Entwicklungen bei Ausrüstung und Technik informieren, finden im Rahmenprogramm lebendiges Brauchtum und Gelegenheit um sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Ich wünsche den Ausstellern erfolgreiche Messetage und den Besucherinnen und Besuchern informative und erlebnisreiche Stunden bei den 5. Internationalen Jagd- und Fischereitagen 2018.


Michaela Kaniber

Michaela Kaniber
Bayerische Staatsministerin
für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten




Die moderne Jagd stellt sich vor - die internationalen Jagd- und Fischereitage im Schloss Grünau

Einzigartiges Naturerlebnis und gemeinwohlorientiertes Ehrenamt einerseits, hartes Ringen um die Einhaltung von staatlichen Abschussvorgaben, viel geforderte Seuchenprophylaxe und zugleich Hassgegner radikaler Jagdfeinde andererseits – wir Jägerinnen und Jäger sind nicht selten regelrechten Wechselbädern an Reaktionen und Emotionen ausgesetzt. Um über alle akuten Heraus- und Anforderungen nicht die Faszination der Jagd zu vergessen und das reiche Kulturgut Jagd hochzuhalten, ist die Jägerschaft mehr denn je auf eine öffentlichkeitswirksame Darstellung angewiesen. Die Internationalen Jagd- und Fischereitage sind ein ideales Schaufenster des ganzen Facettenreichtums unserer Jagd. Von den jagdlichen Naturschutzleistungen über das reiche Vereinsleben unserer BJV-Jägervereine bis hin zum Jagdhornkonzert – die Jagd wird in sympathischer Weise so dargestellt, wie sie in Wirklichkeit ist: modern, tierschutzgerecht, regional verankert, kulturell prägend, gemeinwohlorientiert. Ich wünsche den internationalen Jagd- und Fischereitagen am neuen Standort Schloss Grünau in Neuburg a. d. Donau viele Besucher und eine nachhaltig positive Wirkung pro Wild und Jagd in der Bevölkerung!

Mit Waidmannsheil

Professor Dr. Jürgen Vocke

Professor Dr. Jürgen Vocke, MdL a. D.
Präsident des Bayerischen Jagdverbandes



Jagdmessen stellen eine ganz besondere Möglichkeit dar, mit den unterschiedlichsten Menschen, die an der Jagd interessiert sind ins Gespräch zu kommen. Politiker, Gewerbetreibende, Medien, Jäger und Fischer kommen so mit der interessierten Bevölkerung zusammen. Jagdmessen informieren aber auch über neue Trends und zeigen, was die Branche an Innovationen zu bieten hat. Für den Regierungsbezirk Oberbayern ist es eine besondere Freude, aber auch eine Herausforderung, dass in Neuburg an der Donau nun eine Jagdmesse stattfinden wird. Zusammen mit der örtlichen Jägerschaft, dem Jagdschutzverein Neuburg an der Donau sowie der Jägervereinigung Schrobenhausen und Umgebung e.V., wird auch der Bayerische Jagdverband mit seinen Unterorganisationen an der Messe teilnehmen. Ich wünsche dem Organisationsteam rund um Hans-Joachim und Hubertus Reich alles Gute, viel Erfolg und ein kräftiges Waidmannsheil und freue mich auf die Messetage in Neuburg an der Donau.

Bernd Schreder

Thomas Schreder, Dipl. Biol.
Leiter Kommunikation
Pressesprecher Bayerischer Jagdverband e.V.
BJV-Regierungsbezirksvorsitzender Oberbayern